Lohnt es sich 10.000 € in Bitcoin zu investieren? Nicht jeder hat das Geld oder ist gleich bereit das Risiko einzugehen, größere Beträge in Bitcoin und Krypto zu investieren. Warum es sich dennoch lohnen kann, mit einem längeren Anlagehorizont und der nötigen Geduld 10.000 € in Bitcoin zu investieren und wie du das einfach und sicher tun kannst, zeigen wir dir in diesem Artikel.

 

Das Wichtigste zu 10.000 € in Bitcoin investieren

  • Wer in der Vergangenheit die nötige Geduld hatte, konnte mit 10.000 € oder weniger eine stattliche Summe mit Bitcoin oder anderen Kryptowährungen erzielen.
  • Ein Blick in die Vergangenheit zeigt dabei, dass sich auch kleinere Beträge als 10.000 € in Bitcoin, die dafür aber regelmäßig investiert wurden, über die Zeit zu hohe Gesamtrenditen heranwachsen konnten.
  • Eine in der EU regulierte Kryptobörse, bei der du günstig und mit einer einfachen Nutzeroberfläche regelmäßig 10.000 € in Bitcoin investieren kannst, ist die Börse Bitvavo. Bei Bitvavo kannst du dir derzeit zudem einen 10 € Bonus Anmeldebonus sichern und die Plattform testen.

 

Lohnt es sich 10.000 € in Bitcoin investieren?

Bitcoin ist die mit Abstand größte und bedeutendste Kryptowährung, die trotz ihrer Volatilität und zahlreicher negativer Schlagzeilen in den letzten Jahren die höchste Rendite im Vergleich aller Anlageklassen erzielt und sich damit in der kurzen Zeit als sehr gutes Investment für viele Investoren erwiesen hat.

 

 

Deutlich wird aber auch die hohe Volatilität und damit das Risiko, das Investoren mit einer Investition in Bitcoin eingehen mussten.

Also lohnt es sich 10.000 € in Bitcoin zu investieren?

Dazu solltest du zunächst generell abwägen, wie viel Risiko du grundsätzlich bereit bist einzugehen und wie hoch der Anteil von Bitcoin bzw. Kryptowährungen in deinem Portfolio insgesamt sein soll. Da gerade die Risikobereitschaft sich von Investor zu Investor unterscheiden kann, lässt sich das nicht pauschalisieren. Es sollten aber mindestens 1 bis 5 Prozent des Portfolios sein, damit überhaupt ein spürbarer Impact auf dein Portfolio durch Bitcoin entsteht.

Sobald die Strategie festgelegt ist, ist dann eine Investition in Bitcoin mit Beträgen wie 10.000 € oder weniger eine Möglichkeit, um sich mit Kryptowährungen als Investment vertraut zu machen.

 

So wären aus 10.000 € in Bitcoin vor 5 Jahren heute fast 164.000€ geworden und eine Rendite von fast 1537 % erzielt. Trotz der zwischenzeitlich sehr turbulenten Entwicklung von Bitcoin und anderen Kryptowährungen.

Fazit: Es zeigt sich, dass eine Investition in 10.000 € in Bitcoin durchaus lohnenswert ist und gleichzeitig die Möglichkeit bietet, von den enormen Wertsteigerungen von Bitcoin zu profitieren, sofern man sich des Risikos bewusst ist. Aufgrund der hohen Volatilität von Bitcoin kann es jedoch sinnvoll sein, die Investition mit einem Sparplan über einen längeren Zeitraum zu strecken, um das Risiko insgesamt zu reduzieren. Ein Bitcoin-Sparplan kann über Bitvavo eingerichtet werden.

 

Ist es schlau jetzt noch 10.000 € in Bitcoin zu investieren?

Der langfristige Bitcoin Chart zeigt eines deutlich: die hohe Volatilität, die eine Investition in Bitcoin mit sich bringt. Ob es sinnvoll ist, jetzt in Bitcoin zu investieren, hängt daher zum einen von deinem Anlagehorizont ab und zum anderen davon, ob du langfristig von einem steigenden Bitcoin-Kurs ausgehst.

 

 

Bisher hat sich jedoch gezeigt, dass egal ob 10.000 € in Bitcoin in Bitcoin oder sogar mehr in Bitcoin investiert wurden, solang die Investition regelmäßig per Sparplan getätig wurde, hat es sich als lohnend herausgestellt bei gleichzeitig reduziertem Risiko.

Um dir bei deiner Entscheidung zu helfen, findest du im Folgenden die Vor- und Nachteile einer Investition in Bitcoin aufgeführt.

Vorteile eine Investition in Bitcoin

    • Bitcoin hat in der Vergangenheit hohe Renditen erzielt und sich im Vergleich mit jeder anderen Anlageklassen besser entwickelt.
    • Die geplante Einführung von Bitcoin-ETFs würde regulatorische Sicherheit schaffen und ein Investment auch für große Marktteilnehmer legitimieren, die dann ebenfalls einfach in Kryptowährungen investieren können.
    • Insbesondere eine regelmäßige Investition (z.B. monatlich) konnte in der Vergangenheit das Risiko eines falschen Einstiegszeitpunkts reduzieren und machte die hohe Volatilität von Bitcoin weniger problematisch.
    • Bitcoin bietet als dezentrales Asset die Möglichkeit, stets selbst die Kontrolle über seine Investition zu behalten. Eine eigene, unabhängige Verwahrung wie bei Gold ist auch mit Bitcoin möglich.

 

Nachteile und Risiken einer Investition in Bitcoin

    • Wie bei jeder anderen Investition gibt es keine Garantie dafür, dass Bitcoin bzw. Krypto in Zukunft ähnliche oder höhere Renditen erzielen wird als in der Vergangenheit.
    • Bitcoin ist ein sehr volatiler Vermögenswert. Die starken Kursschwankungen stellen ein Risiko dar, insbesondere bei einem kurzen Anlagezeitraum. Eine Investition in Bitcoin erfordert daher Geduld und ggf. einen längeren Anlagehorizont.
    • Obwohl es erste Regulierungsansätze gibt und ein vollständiges Verbot durch Staaten unwahrscheinlicher geworden ist, muss ein regulatorisches Risiko berücksichtigt werden. Bitcoin als Asset ist nach wie vor mit regulatorischen Unsicherheiten behaftet.

Talerbox Tipp: Für Einsteiger, die eine Investition von 10.000 € in Bitcoin etwas breiter streuen möchten, bietet sich auch ein einfaches Krypto-Einsteigerportfolio aus 50 % Bitcoin und 50 % Ethereum an.

10000 € in Bitcoin investieren

 


Beste Krypto-Börse um 10.000 € in Bitcoin investieren?

Auch wer noch nie mit Kryptowährungen in Berührung gekommen ist, hat dennoch garantiert schon von den negativen Schlagzeilen über Bitcoin und Co. gehört. Sei es, dass Bitcoin als Zahlungsmethode für Straftaten verwendet wird (keine gute Idee, da Bitcoin nicht anonym ist) oder das Betrügereien an Bitcoin Investoren verübt wurden.

Daher ist es wichtig, dass du bei einer Investition von 10.000 € in Bitcoin eine Krypto-Börse wählst, die in der EU reguliert ist und dir die nötige Sicherheit bieten kann, um dich vor bösen Überraschungen zu schützen. Die Krypto-Börse, die wir selbst für den Kauf von Bitcoin nutzen und daher empfehlen, ist Bitvavo.

Bitvavo
Broker Gebühren0€
Verfügbare Kryptowährungenca. 210
Gebühren Kauf0,25%
Mindestorder5€
Sparplan
Auszahlungsgebühr Euro0€
Auszahlungsgebühren Bitcoinca. 1€
Staking und Lending (optional)✅ (Für 23 Kryptos)
SitzEU – Niederlande (Amsterdam)


10 € Bonus und 10.000€ gratis handeln bei Bitvavo sichern.

 

Anleitung – 10.000 € in Bitcoin investieren

 

Fazit: Lohnt es sich 10.000 € in Bitcoin investieren?

Die Frage: Lohnt es sich, 10.000 € in Bitcoin zu investieren, konnten wir in diesem Artikel auf Basis der Vergangenheit mit „Ja“ beantworten. Gerade wenn Beträge wie 10.000 € aufgeteilt und regelmäßig per Sparplan investiert werden, können diese dennoch zu einer stattlichen Summe anwachsen und das Risiko der Investition dabei insgesamt reduziert werden. Somit kann eine Investition von 10.000 € in Bitcoin als chancenreicher erster Schritt mit überschaubarem Risiko angesehen werden. Generell sollte jedoch nur das Geld investiert werden, dessen Verlust man im Zweifelsfall auch verkraften kann.

10 € Bonus und 10.000€ gratis handeln bei Bitvavo sichern.

 

FAQ zu 10.000 € in Bitcoin investieren

Wie viel Bitcoin bekommt man für 10.000 €?

Generell ist es möglich, Bitcoin auch mit Beträgen wie 10.000 € oder weniger zu kaufen. Da der Wert von Bitcoin schwankt, lässt sich das jedoch nicht pauschal bestimmen. Wie viele Bitcoin man aktuell für 10.000 € bekommt, kann ganz einfach mit dem Bitcoin Rechner ermittelt werden.

Wie viel Euro sollte man in Bitcoin investieren?

Wie viel Euro man in Bitcoin investieren sollte, hängt von vielen Faktoren ab, wie z.B. der persönlichen Risikobereitschaft, die persönlichen Rahmenbedingungen und der langfristigen Perspektive für Bitcoin als Asset. In der Vergangenheit hat sich jedoch gezeigt, dass kleinere Beträge in regelmäßigen Abständen (Sparplan) eine gute Strategie gewesen sind, um in Bitcoin zu investieren.

Ist es sinnvoll Bitcoin zu kaufen?

Ob es sinnvoll ist, Bitcoins zu kaufen, lässt sich nicht pauschal beantworten. Es hängt von deiner Risikobereitschaft und deiner Anlagestrategie ab. Bitcoin hat in der Vergangenheit eine hohe Volatilität gezeigt und birgt regulatorische Risiken. In der Vergangenheit hat sich jedoch auch gezeigt, dass kleinere Beträge in regelmäßigen Abständen (Sparplan) eine gute Strategie sind, um in Bitcoin zu investieren.

Ist es schlau jetzt in Bitcoins zu investieren?

Der langfristige Bitcoin Chart verdeutlicht die hohe Volatilität, die eine Investition in Bitcoin mit sich bringt. Ob es sinnvoll ist, jetzt in Bitcoin zu investieren, hängt von deinem Anlagehorizont und davon ab, ob du langfristig von einem steigenden Bitcoin-Kurs ausgehst. Wie viele Bitcoin man aktuell für einen Betrag bekommt, kann man ganz einfach mit dem Bitcoin Rechner herausfinden.

 

Mehr zum Thema: Lohnt es sich 10.000 € in Bitcoin investieren

Wusstest du, dass sich für einen Depotwechsel interessante Prämien sichern lassen? Mehr dazu unter Depotwechsel Prämie.

  • 5.000 € in Bitcoin investieren
  • 20.000 € in Bitcoin investieren
  • 50.000 € in Bitcoin investieren
  • 100.000 € in Bitcoin investieren