Viele Anleger nutzen Scalable Capital aufgrund der niedrigen Gebühren und der zahlreichen Sparpläne, um in Aktien und ETFs zu investieren. Doch wie sieht es aus, wenn man mit Scalable Capital Crypto wie Bitcoin oder sogar einen Bitcoin ETF handeln möchte?

Wir zeigen dir, welche Cryptos bei Scalable Capital handelbar sind und welche Risiken es zu beachten gilt. In diesem Artikel erfährst du alles, was du wissen musst, um eine fundierte Entscheidung über Scalable Capital als Krypto-Börse zu treffen – egal, ob du bereits Krypto-Experte bist oder noch neu in diesem Bereich.


Wichtigste zu Scalable Capital Crypto kaufen

  • Scalable Capital bietet neben Aktien, ETFs und Derivaten auch den Kauf von 13 Kryptowährungen wie Bitcoin, Ethereum und Co. an.
  • Bei Scalable Capital kaufst du jedoch keine echten Kryptowährungen, sondern investierst in Crypto-ETPs (Oft auch als ETNs oder ETCs ausgewiesen). Auch ein Bitcoin ETF ist bei Scalable nicht handelbar.
  • Die Scalable Capital Crypto ETPs sind Wertpapiere, die in der Regel mit den Kryptowährungen abgesichert sind, die sie abbilden.
  • Kryptowährungen können bei Scalable Capital für einen Spread-Aufschlag von 0,99% pro Trade gekauft werden. Doch Vorsicht: Neben den Kaufgebühren haben Crypto-ETPs in der Regel laufende Kosten. Dadurch zahlst du deutlich mehr als beim Kauf von echten Kryptowährungen.
  • Als Alternative zu Scalable Capital empfehlen wir Bitpanda* für den Kauf von Kryptowährungen. Bitpanda ist eine regulierte Krypto-Börse mit BaFin Lizenz und die ein größeres Kryptoangebot zu insgesamt günstigeren Gebühren bietet.


Kann man bei Scalable Capital Crypto kaufen?

Wenn du über Scalable Capital Bitcoin und Crypto kaufen möchtest, investierst du nicht direkt in echte Kryptowährungen. Stattdessen kaufst du bei Scalable Capital Crypto ETPs, also Wertpapiere, die in der Regel mit den echten Kryptowährungen hinterlegt sind, die sie abbilden. Derzeit werden Crypto-ETPs für 13 verschiedene Kryptowährungen angeboten.


Was sind „Scalable Capital“ Crypto-ETPs?

Unter dem Begriff „Crypto-ETP“ werden alle Produkte zusammengefasst, die die Wertentwicklung eines Basiswertes, also einer Kryptowährung, abbilden. Die Hersteller solcher Produkte verwenden teilweise auch die Bezeichnungen „Exchange-Traded-Note“ (ETN) oder „Exchange-Traded-Commodities/Cryptocurrencies“ (ETC). Dabei handelt es sich um Schuldverschreibungen, die ein Investment in die zugrunde liegende Kryptowährung darstellen.


Scalable Capital Crypto ETPs: Welche sind handelbar?

Bei Scalable Capital kannst du über verschiedene Crypto ETP Anbieter in 13 verschiedene Kryptowährungen investieren. Darunter befinden sich unter anderem

  • Bitcoin (BTC)
  • Ethereum (ETH)
  • Ripple (XRP)
  • Litecoin (LTC)
  • Uniswap (UNI)
  • Chainlink (LINK)


Scalable Capital Crypto ETP


Scalable Capital Crypto Staking

Neben den möglichen Gewinnen, die durch eine positive Wertentwicklung der Kryptowährungen erzielt werden können, werden einige Crypto-ETPs auf Scalable Capital auch automatisch von den Emittenten ins Staking gegeben.

Dabei handelt es sich um folgende Kryptowährungen:

  • Cosmos (Atom)
  • Polygon (Matic)
  • Tezos (XTZ)
  • Cardano (ADA)
  • Solana (SOL)
  • Polkadot (DOT)
  • Algorand (ALGO)

Scalable Capital Staking Rewards Coins


Die Auswahl ist also sehr begrenzt. Krypto-Investoren, die ihr Portfolio diversifizieren möchten, werden mit der Auswahl bei Scalable Capital nicht zufrieden sein. Zwar sind etablierte Projekte wie Bitcoin oder Ethereum verfügbar, kleinere oder neue Projekte sucht man jedoch vergeblich. Stellt sich die Frage, ob es sich generell lohnt, bei Scalable Capital Krypto zu kaufen?


Echten Bitcoin ETF bei Scalable Capital kaufen? Das musst du wissen!

Erst kürzlich wurden in den USA nach langem Anlauf die ersten Bitcoin-ETFs zugelassen. Dennoch hat das zunächst keine Auswirkungen auf die Handelbarkeit in Europa. Denn einen echten Bitcoin-ETF wird es in Europa vorerst nicht geben, da die Regularien (UCITS) die Zulassung eines Bitcoin-ETF derzeit nicht ermöglichen. Das bedeutet für dich, dass der Kauf eines Bitcoin ETF bei der Scalable Capital auch in naher Zukunft nicht möglich sein wird.

Das gilt allerdings nicht nur für Scalable Capital, auch das ING Bitcoin ETF Angebot sowie das Trade Republic Bitcoin ETF Angebot lässt dich ins Leere laufen. Keine deutsche Bank hierzulande bietet ein Direktinvestment in einen echten Bitcoin ETF an. Alternativ kann jedoch über den Broker Freedom24* in US-ETFs auch als europäische Nutzer investiert werden, darunter auch die zugelassenen Bitcoin-ETFs.

Lohnt es sich bei Scalable Capital Crypto und Bitcoin zu kaufen?

Im Folgenden wollen wir die Frage beantworten, ob es generell sinnvoll ist, Bitcoin und andere Kryptowährungen bei Scalable Capital zu kaufen. Dazu betrachten wir einige Punkte, die für Krypto-Investoren wichtig sind und schauen uns an, wie Scalable Capital in diesen Bereichen abschneidet.


Kritikpunkt 1: Emittentenrisiko bei Scalable Capital Crypto-ETPs

Crypto ETPs sind Schuldverschreibungen auf die hinterlegten Kryptowährungen, die von einem Emittenten ausgegeben werden. Neben dem Kursrisiko, dem Kryptowährung ohnehin unterliegen, besteht bei Crypto-ETPs also zusätzlich noch das Risiko, dass der Emittent seiner Zahlungsverpflichtung nicht nachkommt. So schreibt Beispielsweise CoinShares, ein Emittent eines Bitcoin ETP auf Scalable Capital, in den Produktinformationen

“Das Produkt ist zwar mit Bitcoins besichert, doch die Anleger tragen das Risiko, dass der Emittent seinen Verpflichtungen im Zusammenhang mit dem Produkt nicht nachkommen kann. Das ist zum Beispiel der Fall, wenn der Emittent zahlungsunfähig ist.”

Obwohl es sich bei den Emittenten in der Regel um regulierte Institutionen handelt, sollten sich Anleger des zusätzlichen Risikos bewusst sein.


Kritikpunkt 2: Gebühren für den Kauf von Crypto ETPs bei Scalable Capital

Die Gebühren beim Kauf von Crypto ETPs bestehen aus mehreren Komponenten und sind vergleichsweise hoch, wenn man die Gesamtkosten betrachtet. Die Gebühren setzen sich aus folgenden Komponenten zusammen:

  • Spread Handelsplatz
  • Spread Aufschlag von Scalable Capital
  • Laufende Gebühren des Crypto-ETP

Scalable Capital Crypto Spread

Der Spread ist die Differenz zwischen An- und Verkaufskurs eines Wertpapiers. Diese Differenz ist für den Anleger nicht immer sofort ersichtlich und macht einen nicht unerheblichen Teil der Vergütung eines Brokers aus. Da es sich bei Crypto-ETPs um regulierte Wertpapiere handelt, ist der Spread bei Scalable Capital im Gegensatz zu Trade Republic an den Referenzmarkt gekoppelt. Nach unseren Erfahrungen liegt der Spread bei den Blue Chips wie Bitcoin und Ethereum bei ca. 0,21%.

Scalable Capital Gebühren

Zusätzlich zum Spread des Handelsplatzes berechnet Scalable Capital einen Spread-Aufschlag. Dies ist nichts anderes als die Kaufgebühr für Crypto ETPs. Im Scalable Capital Free Modell beträgt die Gebühr 0,99% und über die Trading Flats 0,69%.

Das hohe Spreads bei Kryptowährungen aber keineswegs der Normalzustand sein müssen, zeigt beispielsweise Bitpanda. Dort wird der Spread beim Verkauf transparent angezeigt und liegt bei Bitcoin nach unseren Erfahrungen zwischen 0,03 und 0,14%. Das macht einen Unterschied von über 1% aus.

Verwaltungsgebühren Scalable Capital Crypto ETP

Zusätzlich fallen wie bei ETFs noch Verwaltungsgebühren des Emittenten bei Crypto ETPs an. Diese Verwaltungsgebühren können teilweise eine große Spanne von bis zu 3% aufweisen und fallen jährlich an. Der bei Scalable angebotene Bitcoin ETP von Coinshares hat beispielsweise eine jährliche Verwaltungsgebühr von 0,98%.

Fazit: Die Kosten für die Krypto-ETPs von Scalable Capital summieren sich sehr schnell und können z.B. für Bitcoin im ersten Jahr bis zu 2,18% betragen. Die Schwankungsbreite ist sehr groß und sollte vor einem Investment genau in den Produktinformationen nachgelesen werden.


Kritikpunkt 3: Verwaltung der Crypto ETPs bei Scalable Capital

Scalable Capital verwahrt die gekauften Kryptowährungen, wie andere Wertpapiere auch, bei dem Partner Baader Bank. Die Baader Bank ist ein von der BaFin reguliertes Finanzinstitut.

Es gibt jedoch einen entscheidenden Nachteil, über den man sich vor dem Kauf über Scalable Capital bewusst sein sollte. Es ist nämlich nicht ohne weiteres möglich, die in den Crypto-ETPs enthaltenen Kryptowährungen in eine private Wallet zu transferieren. Zwar ist es theoretisch auch bei ETPs möglich, eine Auszahlung auf das eigene Wallet zu veranlassen, anders als beim Kauf von echten Kryptowährungen musst du dich dafür aber zunächst an den Emittenten wenden. Für die Auszahlung berechnet dir der Emittent eine zusätzliche Gebühr von ca. 1 % und das Verfahren ist mit zusätzlichen Dokumentationsaufwand (Identitätsprüfung, Geldwäschereiprüfung) verbunden.


Talerbox Tipp

Wenn du Kryptowährungen privat verwahren möchtest, empfehlen wir die Verwendung eines Ledgers. Die Möglichkeit, gekaufte Kryptowährungen selbst zu verwahren, bringt zusätzliche Sicherheit in den sonst so unsicheren Kryptomarkt. Eine Hardware-Wallet wie der Ledger ist bereits für wenig Geld erhältlich und die Sicherheit, die du dir damit erkaufst, ist den Preis allemal wert.


Kritikpunkt 4: Steuerliche Einordnung der Scalable Capital Crypto ETPs

Das Bundesministerium für Finanzen (BMF) hat ein Schreiben zur ertragsteuerlichen Behandlung von Kryptowährungen veröffentlicht. Darin wird klargestellt, wann Crypto-ETPs steuerlich wie echte Kryptowährungen behandelt werden. Hierfür müssen die Voraussetzungen der physischen Abbildung und der Auslieferungsoption erfüllt sein. Wird der Crypto-ETP dann länger als ein Jahr gehalten, kann der Crypto-ETP steuerfrei verkauft werden. Allerdings entfällt dann auch die Möglichkeit, Verluste mit anderen ETFs zu verrechnen. Weitere Informationen zur Besteuerung von Kryptowährungen erfährst du in unserem Krypto Steuer Guide.

Die steuerliche Klassifizierung eines Crypto-ETP kann der Wertpapierabrechnung oder den Produktinformationen entnommen werden. Beachte zudem, dass sich die steuerliche Einstufung eines Crypto-ETP jederzeit ändern kann.


Kritikpunkt 5: Scalable Capital Crypto Staking nur eingeschränkt möglich!

Viele Kryptoinvestoren schätzen das passive Einkommen, das durch das Staking vieler Kryptowährungen erzielt werden kann. Zwar werden einige der gekauften Kryptowährungen automatisch durch den Emittenten bei Scalable Capital in das Staking gegeben, jedoch kann man als Investor nur begrenzt von diesem Einkommen profitieren. Auf passives Einkommen durch Staking, wie es klassischerweise möglich ist, muss daher bei Scalable Capital gänzlich verzichtet werden, da auch die Auszahlung der Kryptowährungen nur umständlich möglich ist.


Fazit: Scalable Capital Crypto – Nein Danke!

Anleger, die ihre Kryptowährungen bei Scalable Capital kaufen, müssen sich bewusst sein, dass sie keine echten Kryptowährungen kaufen, was mit einigen Nachteilen verbunden ist. Zudem sind der Handel und das Halten der Crypto ETPs mit vergleichsweise hohen Gebühren verbunden. Aus diesem Grund ist Scalable Capital zwar eine gute Plattform für Aktien und ETFs, aber nicht die ideale Plattform für den Kauf von Bitcoin und anderen Kryptowährungen.


Besser Scalable Capital Crypto Alternative?

Unserer Erfahrung nach ist die Krypto-Börse Bitpanda im Vergleich zu Scalable Capital sowohl für Anfänger als auch für fortgeschrittene Krypto-Investoren die bessere Alternative zum Kauf von Kryptowährungen. Denn Bitpanda schneidet in allen wichtigen Kategorien wie Gebühren, Crypto Auswahl und Benutzerfreundlichkeit besser ab als Scalable Capital und bietet zudem für die meisten Coins eine einfache Ein- und Auszahlungsmöglichkeit an.

Vergleich Scalable Capital Crypto vs Bitpanda

Scalable Capital CryptoBitpanda
Broker GebührenFree 0 € / Prime 2,99 € / Prime+ 4,99 €0 €
Coins auszahlenNur über Emittenten
Kryptowährungen13+400
Echte KryptowährungenNur Crypto-ETPs
Gebühren0,99 % Free / 0,69 % Prime1,49 %
Spread (Beispiel Bitcoin)ca. 0,21 %0,03 % – 0,14 %
Verwaltungsgebühr pro Jahr (Beispiel Bitcoin)0,98 %Keine
Sparplan
Krypto Steuern automatischAbhängig von KlassifizierungMöglich mit Cointracking
Mindestorderab 1€ab 1€
Staking
HandelszeitenNur Börsenöffnungszeiten24/7
SitzEU – DeutschlandEU – Österreich


Anleitung: Mit der Scalable Capital Alternative Krypto kaufen

Bitpanda krypto kaufen

Schritt 1: Melde dich bei Bitpanda an – Gehe auf die Website von Bitpanda und klicke auf „Registrieren“. Fülle das Anmeldeformular aus und klicke auf „Konto erstellen“.


Bitpanda registrieren

Schritt 2: Verifiziere dein Konto – Um dein Konto zu verifizieren, musst du ein Foto deines Ausweises hochladen und ein Selfie machen. Video-Ident ist nicht erforderlich.

Bitpanda Einzahlen

Schritt 4: Zahle Geld ein – Du kannst Geld bei Bitpanda auf verschiedene Weise einzahlen, zum Beispiel per SEPA Banküberweisung oder Kreditkarte. Wähle die gewünschte Zahlungsmethode und folge den Anweisungen.

Schritt 5: Kaufe Bitcoin – Sobald du Geld auf deinem Bitpanda-Konto hast, kannst du Bitcoin kaufen. Klicke dazu auf „Kaufen“ und wähle die Summe aus für die du Bitcoin kaufen möchtest. Zudem kannst du einen Bitcoin Sparplan einrichten, um deine zukünftigen Käufe zu automatisieren. Voilà, du hast erfolgreich Bitcoin gekauft!

Fazit: Krypto Währungen mit Scalable Capital kaufen?

Wir persönlich schätzen Scalable Capital als unkomplizierten Broker für den Kauf von Aktien und ETFs und nutzen ihn dafür auch privat. Wenn du jedoch auf Scalable Capital Crypto wie Bitcoin handeln möchtest, ist der Broker nicht die ideale Wahl. Denn es lassen sich bei Scalable Capital keine echten Kryptowährungen kaufen, was mit einigen Nachteilen verbunden ist. Zudem ist das Investieren und das Halten der Crypto ETPs mit vergleichsweise hohen Gebühren verbunden.

Unserer Erfahrung nach bietet Bitpanda in fast allen wichtigen Kategorien eine bessere Alternative zu Scalable Capital und ist unsere Empfehlung für Anfänger und Fortgeschrittene, die in Kryptowährungen investieren möchten.


FAQ zu Scalable Capital Crypto & Bitcoin kaufen

  • Kann man bei Scalable Krypto kaufen?

    Bei Scalable Capital können in 13 Kryptowährungen wie Bitcoin und Ethereum über Crypto-ETPs investiert werden. Jedoch ist der Kauf von Crypto ETPs mit einigen Einschränkungen und vergleichsweise hohen Gebühren verbunden. Eine bessere Alternative ist Bitpanda.

  • Warum Krypto nicht bei Scalable Capital kaufen?

    Es gibt mehrere Gründe, die gegen den Kauf von Kryptowährungen bei Scalable Capital sprechen. Die angebotenen ETPs sind keine echten Kryptowährungen, eine Auszahlung der Coins ist sehr umständlich und die Gebühren sind vergleichsweise hoch, die Auswahl an Krypto’s ist zudem begrenzt und der Handel ist nur zu Börsenzeiten möglich.

  • Was kostet es Krypto bei Scalable Capital zu kaufen?

    Die Kosten für den Kauf von Crypto-ETPs bei Scalable Capital variieren je nach ETP und können bei Bitcoin beispielsweise 1,25%betragen. Hinzu kommen jährliche Verwaltungsgebühren der Crypto-ETPs du den Emittenten. Diese können je nach gewählten Produkt zwischen 0,75 % und 3 % pro Jahr betragen.

  • Sind Crypto ETPs steuerfrei?

    Crypto-ETPs werden unter der Voraussetzung, dass die Kryptowährungen physisch hinterlegt werden und eine Auszahlungsoption angeboten wird wie Gold ETCs eingestuft. Deshalb besteht die Möglichkeit, dass Crypto ETPs nach 1 Jahr steuerfrei verkauft werden können. Ob der Crypto-ETP die Voraussetzung erfüllt, kannst du den Produktinformationen entnehmen.

  • Warum verändert sich die Anzahl meiner Coins der Crypto ETPs im Zeitverlauf?

    Bei Crypto-ETPs fällt für den Emittenten eine jährliche Verwaltungsgebühr für die Verwaltung der Wertpapiere an. Damit decken die Emittenten ihre Kosten. Diese Kosten werden direkt mit deinem Anspruch an den Coins verrechnet, so dass dir im Laufe der Zeit weniger zusteht.

  • Gibt es bei Scalable Capital Sparpläne auf Kryptowährungen?

    Ja, bei Scalable Capital können Sparpläne auf Kryptowährungen ab 1 € erstellt und zu einem festgelegten Zeitpunkt ausgeführt werden.

  • Können Kryptowährungen auf Scalable Capital versendet und empfangen werden?

    Da es sich bei den Angeboten Kryptowährungen auf Scalable Capital um sogenannte Crypto-ETPs handelt und diese als Wertpapiere eingestuft werden, können sie im Zuge eines Depotübertrags auch von oder zu anderen Brokern übertragen werden.

  • Wo werden die Kryptowährungen bei Scalable Capital verwahrt?

    Die erworbenen Wertpapiere werden sicher in deinem Depot bei der Baader Bank verwahrt. Die Verwahrung der Kryptowährungen übernimmt der Emittent des jeweiligen Crypto-Wertpapiers.

  • Was ist, wenn Scalable Capital pleite geht?

    Sollte Scalable Capital in die Insolvenz gehen, erfolgt die Abwicklung nach deutschem Recht. Aktien und ETFs und andere Wertpapiere können zu einem anderen Broker übertragen werden.


Weitere Anbieter neben Scalable Capital Crypto